Soullights
     Kartenlegen
     Seelenliebe
     Unsere Texte
     => Gefuehlsklaerer
     => Seelenpartner
     => Dualseele
     => Verpflichtung
     => Klammern
     => Loslassen
     => Jenseits
     => Liebe
     => Erfolg
     => Karten legen
     => Menschsein
     => Herz&Verst.
     => Selbstfindung
     Über uns
     Kontakt
     Historie
     Facebook
     Kommentare
     Linkpartner
     Impressum
     Noch Fragen ?



Soullights - Kartenlegen & mehr. - Karten legen


Das wohl bekannteste Instrument der Spiritualiät ist das Kartenlegen. Es ist spannend, aufregend und aufschlussreich einen Blick in die Zukunft zu werfen. Kartenbilder zeigen noch viel mehr: Sie zeigen Deine Vergangenheit, Deine Gegenwart, Deine Blockaden, Deine Karmas - sie zeigen Dir auch einen Weg. 

So ist es nicht verwunderlich, dass es eine große Anzahl von Kartenlegern gibt. Hotlines bieten das Kartenlegen oft auch praktisch per Telefon an - es ist ein großer Markt.

Genauso werden überall Kartenlege-Kurse angeboten, Bücher mit genauen Beschreibungen zu den Karten und den Kombinationen. Sogar Schablonen, damit man auch wirklich nichts mehr "falsch" deuten kann. 

Der gute Wille Karten zu legen in allen Ehren - aber, da wird mir jede(r) gute Kartenleger(in) zustimmen: So einfach ist das dann doch nicht. 

Kartenlegen...hmmm, kann man folgendermaßen angehen: Wie "Malen nach Zahlen" - am Ende kommt ein gutes Bild raus, wenn man sich einigermaßen an die Umrandungen und die Farbvorgabe hält. Es ist oft auch gut genug, es sich selber ins Wohnzimmer zu hängen und ein ungeübtes Auge erkennt nicht mal, dass es ein "Malen-nach-Zahlen-Bild" ist. 

Man kann auch "frei" malen - selber entscheiden, wo welcher Strich hinkommt und was wie ausgemalt wird. Dieses Bild ist individuell, es hat mehr Klasse, weil es einzigartig ist. Es ist hochwertiger, weil man seine eigene Note reinbringt - es ist einfach ein "Original" und somit etwas ganz besonderes. Man kann den freien Pinselstrich üben und mit jedem Mal gelingt ein noch schöneres Kunstwerk und jedesmal ist es ein neues "Original". 

Genauso arbeitet die/der gute Kartenleger(in), sie/er bedient sich dem eigenen Können, vertraut der eigenen Gabe und schafft somit eine hohe qualitative Lesung. 

Aber es ist "nichts besonderes", diese Gabe zu haben. Viele Menschen haben sie, manche unentdeckt. Andere Kartenleger haben die Gabe gar nicht, aber haben ganz andere Gaben, die nun unbeachtet verkümmern.





Lasst es Euch gesagt sein, wir alle haben Gaben - und der erste Schritt ist, in uns hineinzuhören, welche Gabe unsere ist. Und wenn wir das erkannt haben, dann brauchen wir keine Schablone, Vorgabe oder einen teuren Kurs, wir brauchen eine kleine Einführung und sind dann sehr schnell in der Lage, in dieser Fähigkeit aufzugehen und ihr unsere eigene Note zu verpassen. 

Die Spiritualität und ihre Werkzeuge leben von der eigenen Erkenntnis und der eigenen Wahrnehmung und nicht von einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. 

Die Kartenleger, die heute noch einen Namen haben, die lebten zu einer Zeit, in der die Kartenlegekunst von Generation zu Generation weitergegeben wurde und jeder veränderte das Erlernte dann so, wie es sich für ihn stimmig anfühlte. So kamen neue Bedeutungen oder Legemethoden hinzu und brachte neue Facetten in das Kartenlegen. Und genau da sollten wir wieder hin: Nicht "Kartenlegen-to-go", sondern Kartenlegen mit der persönlichen, unverkennbaren Note! 

(Im Übrigen gilt es für alle spirituellen Bereiche: Seid IHR und nicht ein anderer, denn den anderen gibt es schon....)

soullights 2014



___ Für unsere
Neukunden ___

25 € (~45 Minuten)

Telefon/Vor-Ort Termine n.V.

---

Terminvb.
02153 - 959 86 44
info@soullights.de

---
Bild
Soullightstexte & Aktuelles in unserer App